Montag, 10 Dezember 2018

 

 

A+ R A-

Geleistetes

Unser Schulförderverein wurde 1997 auf Initiative der Eltern und Lehrer der Grund- und Regelschule Aschara gegründet und dient dem Zweck, beide Schulen in ihrer Entwicklung materiell und ideell zu unterstützen, insbesondere dazu beizutragen, die Unterrichtsmittel zu ergänzen, Hilfe bei Schulfesten zu geben und bei der Gestaltung und Renovierung der Schule durch Finanzierung zu helfen.

Wir zählen zurzeit 96 Mitglieder und setzen uns aus Eltern, Lehrern, ehemaligen Lehrern und Vertretern der Wirtschaft zusammen.

Unsere Tätigkeit beschränkte sich anfangs auf die Verwaltung von Spendengeldern, der Mitgliedsbeiträge und die Unterstützung von schulischen Veranstaltungen. Doch unser Schulförderverein gewinnt im schulischen Leben immer mehr an Bedeutung.

Inzwischen ist es so, dass ohne die Existenz unseres Vereines das Ganztagsprojekt der Gemeinschaftsschule (am Montag gemeinsam mit der Grundschule) nicht durchgeführt werden könnte. Nur ein öffentlicher Träger wie unser Verein kann beim Landkreis Mittel für schulbezogene Jugendarbeit beantragen. Auch die bewilligten finanziellen Mittel der Bürgerstiftung Unstrut- Hainich im Jahr 2009 für das Ganztagsprojekt wurden vom SFV beantragt.

Schon viermal erhielten wir auf Antrag unseres Schulfördervereins von der Landesregierung überschüssige Lottomittel. Damit konnte Material für die Arbeitsgemeinschaften angeschafft und 3 Klassenräume der Grundschule saniert werden.

Im Jahr 2010 übernahmen wir die Kosten für die malermäßige Instandsetzung der Aula der Schule, die Anschaffung einer neuen Bestuhlung und neuer Verdunklungsvorhänge.

Auf Initiative eines Kollegen der Gemeinschaftsschule wurde der Geografieraum komplett saniert und mit modernster Computertechnik ausgestattet. Auch hier leisteten wir Hilfe und Unterstützung z. Bsp. bei der Antragstellung auf finanzielle Mittel bei der Stadtverwaltung Bad Langensalza oder der Bürgerstiftung Unstrut- Hainich, die wir dann auch erhielten!

Finanzielle Unterstützung können wir auch beiden Schulen bei Veranstaltungen geben, z. B. dem Kinobesuch der Grundschule oder den Tagen der offenen Tür. Hier kommen wir für die Kosten der Busse auf.

Vor eine große Herausforderung stellte uns das Vorhaben zum 30 jährigen Bestehen unserer Schule im April 2013. Unter dem Motto

                                                                                   Foto Zirkusprojekt (wird nachgereicht!)

"Kannst du nicht war gestern"

stellten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4 - 9 mit Hilfe des Zirkus Zapp Zarap eine Zirkusvorstellung auf die Beine und begeisterten ihre Zuschauer bei mehreren Auftritten im echten Zirkuszelt auf unserem Sportplatz.

Wir als Schulförderverein kümmerten uns um die finanzielle und rechtliche Absicherung des Projektes, die Organisation des Zeltaufbaus, dem Kartenverkauf und auch um das gleichzeitig stattgefundene Ehemaligentreffen.

Seit dem Jahr 2007 verwalten wir die Einnahmen für das Altpapier, welches Eltern, Großeltern und Firmen fleißig für uns sammeln. Eine nicht unerhebliche Summe ist seitdem zusammengekommen, die wir für unsere Vorhaben nutzen können.

Die Genehmigung für diese Sammlung ist uns als gemeinnütziger Verein vom Landesverwaltungsamt erteilt wurden.

Gern unterstützen wir auch Projektgruppen der jeweiligen 10. Klassen, die oftmals für die Umsetzung ihrer Vorhaben Spendengelder sammeln. Wir stellen Spenden-quittungen aus, verwalten die Gelder und geben auch bei Bedarf einen Zuschuss. So wurden u. a. der Speiseraum und der Flur im Erdgeschoss und im Keller neu gestaltet.

Leider konnten aufgrund fehlender Finanzmittel des Schulträgers seit der Eröffnung der Schule im Jahre 1983 kaum Veränderungen am Schulhof vorgenommen werden. Es gab keine Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten während der Pausen für die jüngeren Schüler und nur wenige Rückzugs- und Sitzmöglichkeiten für die älteren Schüler.

Um diese unhaltbaren und nicht zeitgemäßen Zustände zu verändern, fassten Schüler, Eltern und Lehrer im Jahr 2014 den Entschluss, nun in Eigeninitiative tätig zu werden. Auch wir als Schulförderverein unterstützten diesen Beschluss und nahmen uns dieser großen Aufgabe als Organisator und Bauherr an.

Wir suchten gezielt nach professioneller Hilfe, um den Hof in einen naturnahen, aber erlebnisorientierten und gleichzeitig Erholung bietenden Lebensraum zu verwandeln. Ein Landschaftsarchitekt aus Detmold, der schon einige Schulhof umgestaltungen geplant und durchgeführt hat, begeisterte Schüler und Lehrer mit grundsätzlichen Vorstellungen und Ideen. In Workshops brachten dann die Schüler ihre Wünsche und Vorstellungen in das Konzept ein.

Im Sommer 2015 lag uns dann ein entsprechendes Konzept vor und mit einem Spatenstich am 05.09.2015 nahmen wir den 1. Bauabschnitt in Angriff.

Von vielen Eltern, Großeltern, Lehrern, Firmen und Institutionen unserer Region erhielten wir große Unterstützung, ob finanzieller Art, durch kostenfreie Bereitstellung von Material oder Maschinen sowie durch die Teilnahme an unserem ersten großen Bauabschnitt am 18. und 19. September 2015. Auch die komplette Versorgung am Bauwochenende wurde durch Sponsoren und Helfer gewährleistet.

Besonders freuten wir uns, dass sich auch unser Schulträger an den Kosten für den ersten Bauabschnittes beteiligte.

So konnten eine Sitzlandschaft unter Bäumen, modelliert mit Natursteinen; ein Strandbereich mit Liegen, ein Sandspielplatz auf 2 Ebenen und 3 Tipis aus Holz für unsere Kinder geschaffen werden. Eine unserer Hauptattraktionen ist auch unsere große Stehwippe, die wir durch zur Verfügung gestellten Lottomittel anschaffen konnten. Als Abschluss des ersten Bauabschnittes pflanzten wir ca. 500 Sträucher und Pflanzen, die von der Fielman AG finanziert wurden.

In einem zweiten großen Bauabschnitt am 9. und 10. September 2016 wurde nun der größte Teil unserer Bitumenschulhoffläche durch den Bau eines Stämme- Mikados, eines Seilgartens und Aussichtspodesten in einen naturnahen Bewegungs- und Ruheraum verwandelt. Die Finanzierung dafür mussten wir nun zum größten Teil allein stämmen und beide Schulen organisierten zur Unterstützung im Vorfeld ein Sponsorensportfest bzw. einen Sponsorenlauf.

Im Frühjahr 2017 pflanzten wir zur Verschönerung der neu gewonnenen Bereiche wieder Bäume, Sträucher und Pflanzen. Auch diese wurden freundlicherweise erneut von der Fielman AG finanziert.

Wie zum ersten Bauabschnitt wurde uns auch für den zweiten Bauabschnitt wieder große Unterstützung von vielen Seiten zuteil. Ohne diese hätte ein solches Projekt auch nicht durchgeführt werden können. 

.... und ohne unseren Schulfördervereins wären all diese Projekte gar nicht umsetzbar gewesen, denn nur wir als gemeinnützig anerkannter Verein sind in der Lage, unbürokratisch Spendenquittungen für Geld- und Sachspenden auszustellen.

Aus diesem Grund bitten wir all unsere Eltern und Wohlgesonnene unserer Schulen um ihre Bereitschaft, dem Schulförderverein der Grund- und Regelschule Aschara beizutreten, um unseren Schulförderverein mitgliedermäßig zu stärken.

Der Mitgliedsbeitrag würde jährlich 6,50 € betragen.

Der Vorstand

Staatliche Gemeinschaftsschule 

Brückenstrasse 12

99947 Bad Langensalza OT Aschara

i2 03603 / 848113 (Grund- und Gemeinschaftsschule)

i2 03603 / 1233967 (Hort der Grundschule)

i3 Schule-aschara@gmx.de (Grund- und Gemeinschaftsschule)

i3 brueckenschule@googlemail.com (nur Grundschule