Samstag, 24 Oktober 2020

 

 

A+ R A-

Schulkonzept

TGS Brückenschule Aschara im Überblick

Name

Brückenschule Aschara – Staatliche Gemeinschaftsschule

Schulart

Gemeinschaftsschule nach dem Thüringer Modell

Schulform

Ganztagsschule (teilgebunden)

Schulträger

Landkreis Unstrut-Hainich-Kreis

Alleinstellungsmerkmal

Kombination von zeitgemäßer Bildungsethik mit reformpädagogischen Konzepten (Petersen, Freinet, Parkhurst, Montessori) und modernen Merkmalen der Schulentwicklung zu dem eigenständigen pädagogischen Konzept Brückenplans; Ziel ist der berufsfähige Schüler; Schule für speziellen Sportunterricht; neuartige Demokratiebildung

Leitbild

Gemeinsam: Wir bauen Brücken zum Leben, Lernen und Organisieren.

Schulprofil

Spezielles Werteprofil; praktisches und wertegeleitetes Lernen in klassischer Tradition mit reformpädagogischen Elementen und unter Berücksichtigung moderner und qualitätsorientierter Schulentwicklung als besondere Staatliche Gemeinschaftsschule; „Demokratie Lernen und Leben“

Grundsätze und Handlungsfelder

Individualität und Gemeinschaft; Freiheit und Verantwortung, Inklusion, Beruf und Abitur

Inklusion

Index für Inklusion als Schulentwicklungsinstrument: Umgang mit Heterogenität, Gestaltung des Zusammenlebens, Lehr- und Lernarrangements, Lernprozessbegleitung, Förderplanung und Fördermaßnahmen, Lernerfassung und Beurteilung, Lernprozess- und unterrichtsbezogene Zusammenarbeit;

Unterricht

beachtet in Struktur und Inhalt den natürlich und sozial unterschiedlich angelegten Bildungsdrang des Lerners. Er ermöglicht unter Berücksichtigung der Thüringer Lehrpläne, des Bildungsplanes etc. angeleitetes sowie selbstständiges und interessengeleitetes Lernen und bezieht Lernräume außerhalb der Schule ein

Primarstufe (1-4)

partiell rhythmisiert, klassisch, sportlich orientiert, binnendifferenzierte Herangehensweise, Jahrgangsklassen, Altersmischung in Projekten, im Ethik- und Religionsunterricht; offene Lernformen: freie Lernzeiten, Kursunterricht, Projektunterricht, partiell Tages- und Wochenplan, Atelierarbeit, Methodentraining (Verknüpfung zur Sekundarstufe), Fibel-unterricht, Silbenlernmethode, naturnahes Lernen, regionale Bildung

Sekundarstufe (5-10)

Klassenunterricht, altersgemischt in Projekten: Freiarbeit, Projektunterricht, Erdkinderplan; Modulunterricht

Lernstandserhebung und Lerndokumentation

Benotung in allen Klassen, Schüler-/Eltern-Gespräche mit Zielvereinbarungen; äußere (abschlussbezogene) Differenzierung ab Klasse 9; strukturierte Lernprozessbeobachtung und Dokumentation

Primarstufe

Lernzielkontrollen, Klassenarbeiten, Aufgaben mit unterschiedlichen Anforderungsniveaus, verbale Beurteilungen und Beratungen, Lernentwicklungsgespräche 1-4

Sekundarstufe

Benotung weiter ab Klasse 5 (transparente Bewertungsrichtlinien), Kompetenz- und Lernzielübersichten

Schulentwicklung und Schulqualität orientiert an Grundsätzen des Deutschen
Schulpreises

Unterricht fokussiert auf Schülerleistung; Umgang mit Vielfalt; Sicherung einer hohen Unterrichtsqualität: Selbsttätigkeit und praxisnahes Lernen; Verantwortung: ethisches Handeln; Schulleben: gutes Schulklima und Vernetzung; Lernende Organisation: motivierende und professionelle Schulentwicklung

Staatliche Gemeinschaftsschule 

Brückenstrasse 12

99947 Bad Langensalza OT Aschara

i2 03603 / 848113 

i2 03603 / 1233967 Hort 

i3 sekretariat@tgs-aschara.schulen-uh.de