Freitag, 10 April 2020

 

 

Vertretungsplan Terminkalender Stundenplan Unterrichtszeiten
A+ R A-

29.02.2020 Viele Besucher beim Tag der offenen Tür

Wieder einmal öffnete unsere Brückenschule Aschara für interessierte Eltern und ehemalige Schüler ihre Türen. Am 29.02.2020 war unser Schulhaus gut gefüllt, weil viele Eltern und ihre Kinder sich für die Lernbedingungen und das Lernumfeld in unserer Gemeinschaftsschule interessierten.

Viele "Ehemalige" nutzten die Gelegenheit, um ihre alte Schule wieder zu sehen und sich mit den ehemaligen Lehrern zu unterhalten. In den Fachräumen wurden die jeweiligen Unterrichtsfächer vorgestellt, Experimente durchgeführt und Projektergebnisse gezeigt.  In der Turnhalle konnten sich die Besucher an den verschiedensten Stationen ausprobieren. Ein Flohmarkt sorgte für Spenden für den Schulförderverein und für die Versorgung mit Speisen und Getränken wurde wieder bestens gesorgt.

 

Weitere Bilder siehe Fotogalerie!

11.12.2019 Zweiter Platz beim Zweifelderballturnier

 

Am 11.12. nahmen die 5. Klassen unserer Brückenschule am Zweifelderballturnier des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums in Großengottern teil. Sie spielten in Hin- und Rückspielen gegen fünf andere Mannschaften den Sieger des Turniers aus.

Nach insgesamt 30 sehr fairen Spielen stand der  Turniersieger fest. Es gewann die Grundschule Großengottern, gefolgt von der Brückenschule Aschara und der Grundschule Schönstedt. Die Plätze 4 bis 6 belegten die 5. Klassen des Gymnasiums und die 4. Klasse der Thepra-Grundschule in Seebach.

Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde, einen Fußball und Naschereien. Vielen Dank für die Einladung und wir hoffen auf eine Wiederholung im Jahr 2020.

 

 

03.12.2019 Erneut ein 3. Platz bei Jugend trainiert für Olympia

Am 03.12.2019 machten sich neun Kinder der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2007-2009) unserer Brückenschule Aschara auf den Weg nach Langula. Dort nahmen sie am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Handball teil.

Vor vielen Jahren war die Brückenschule Aschara für ihre gute Handballausbildung bekannt, was zur Teilnahme an Landesfinals führte. Diese Tradition gilt es, wieder aufleben zu lassen.

Unsere Kinder beginnen in der 5. Klasse mit der Handballausbildung, welche dann am Ende der Klasse 5 und zu Beginn der Klasse 6 fortgeführt wird. Das bedeutet, dass unsere Fünftklässler (immerhin 4 in der Mannschaft) gerade ein Mal einen Monat Handball spielen. Deshalb galt es, bei diesem Turnier Erfahrung zu sammeln.

Im ersten Spiel ging es gegen die RS Langula, welche durch Ingo Irovsky (einer THC Institution) trainiert wird. Nach einem nervösen Beginn lagen wir zur Halbzeit mit 0:4 zurück, die zweite Halbzeit gestalteten wir dann ausgeglichener und verloren am Ende mit 1:6.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen das Tilesius-Gymnasium aus Mühlhausen. Viele Pass- und Fangfehler führten dazu, dass wir am Ende der ersten Halbzeit mit 0:8 zurück lagen. Wir änderten unsere Aufstellung, was wesentlich zur Verbesserung unser Spielleistung führte. Am Ende verloren wir das Spiel mit 2:10.

Doch die Steigerung in der zweiten Halbzeit machte Mut für das letzte Spiel gegen das Seilergymnasium aus Schlotheim. Eine weitere taktische Umstellung führte dazu, dass wir das Spiel sicher mit 4:0 gewinnen konnten. Am Ende stand der 3. Platz bei einem Turnier, in dem die gegnerischen Mannschaften einige aktive Handballer einsetzten.

Die Leistungssteigerung während des Turniers sollte Motivation geben, noch intensiver zu üben und die ein oder andere Anweisung noch genauer umzusetzen. Aufgrund der geringen Vorbereitungszeit können wir stolz auf die gezeigte Leistung sein.

 

                          

28.11.2019 3. Platz bei Jugend trainiert für Olympia

Am 28.11.2019 nahmen acht Jungen unserer Brückenschule Aschara erstmals am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Basketball in der Wettkampfklasse IV) in der Oostkamphalle in Bad Langensalza teil.Zur Vorbereitung auf dieses Ereignis diente die Lernzeit, die jeden Donnerstag stattfindet. An dieser Stelle sei erwähnt, dass unsere Kinder in der 5. und 6. Klasse Handball und kein Basketball im Schulsportunterricht spielen.

Umso erstaunlicher war es, dass wir unser Auftaktspiel gegen die TGS Hüpstedt doch recht deutlich mit 12:2 gewinnen konnten. Dieses Ergebnis beflügelte die Kinder. Im zweiten Spiel lagen wir mit 3:2 zurück, konnten aber mit der Schlusssirene den 4:3 Sieg perfekt machen.Im dritten Spiel des Tages bekamen wir dann gegen die RS Wiebeck unsere Grenzen aufgezeigt. Gegen Kinder, die ab der 5. Klasse Basketball spielen und zum Teil auch im Verein aktiv sind, ist dies allerdings keine Schande. Wir verloren das Spiel mit 12:0.

Im letzten Spiel ging es dann gegen das Tilesius-Gymnasium aus Mühlhausen um den 2. Platz. Das Tilesius-Gymnasium, nur mit 5 Jungen angereist, setzte gegen uns eine aktive Basketballerin ein. Diese Spielerin stellte dann auch den entscheidenden Unterschied dar. Wir verloren das Spiel mit 8:11. Am Ende des Turniers wurden wir Dritter.

Auch wenn nach dem letzten Spiel die Enttäuschung überwog, können unsere Schüler stolz auf ihre Leistung sein, da sie mit wenigen Trainingseinheiten das Maximum herausgeholt hatten. Diese Leistung sollte Ansporn sein, sich noch aktiver in den Sportunterricht einzubringen und auch diesen als Trainingseinheit zu begreifen.Vielleicht konnte der sportliche Wettkampf auch das Interesse der Kinder wecken, einem Sportverein beizutreten. Dies kann für die Persönlichkeitsentwicklung nur positiv sein.

 

                             

04.11.2019 Besuch im Grenzlandmuseum

Am 04.11.2019 besuchte die Klasse 10a unserer Brückenschule aus Anlass des 3. länderübergreifenden Projekttages zum Thema Grenze das Grenzlandmuseum Teistungen. Eine weitere Schule aus Thüringen (Sondershausen)  und 2 Schulen aus Niedersachsen (Seesen und Bad Lauterberg) waren auch dort. Zu Beginn haben sich 4 Zeitzeugen sowie Vertreter der Bildungsministerien vorgestellt. Danach wurden alle Klassen in 4 Workshops aufgeteilt. Dabei wurden sie zu verschiedenen Themen informiert über das geteilte Deutschland sowie die Zeit des Mauerfalls. Desweiteren durften die Schüler die Zeitzeugen zu ihrer persönlichen Geschichte in der DDR befragen. Währenddessen besuchten die Lehrer einen anderen Workshop. In der Mittagspause bekamen die Schüler ein Mittagessen gestellt. In den weiteren Pausen konnten sich die Schüler austauschen und je nach eigenem Interesse die ehemalige Grenze besichtigen. Zuletzt wurde noch ein Theaterstück aufgeführt. Dabei wurden mehrere Geschichten vorgelesen und mit Musik hinterlegt. Gegen 16 Uhr haben sich die Klassen wieder auf dem Heimweg gemacht.

29.10.2019 Berufsmesse

Am Dienstag, dem 29.10.2019, fand an unserer Brückenschule Aschara im Rahmen der Berufsorientierungstage wieder eine Berufsmesse statt.

22 Unternehmen und Ausbildungsverbünde hatten sich eingefunden, um den Schülerinnen und Schülern der siebten bis neunten Klassen Informationen über die beruflichen Möglichkeiten in ihren Einrichtungen und Betrieben zu vermitteln.

Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich vor allem für die Berufsbilder, die Arten der Ausbildung und die Verdienstmöglichkeiten. Dieser Teil der Berufsorientierung an unserer Gemeinschaftsschule wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt und soll zum auch in Zukunft zur Berufsfindung beitragen.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Staatliche Gemeinschaftsschule 

Brückenstrasse 12

99947 Bad Langensalza OT Aschara

i2 03603 / 848113 (Grund- und Gemeinschaftsschule)

i2 03603 / 1233967 (Hort der Grundschule)

i3 Schule-aschara@gmx.de (Grund- und Gemeinschaftsschule)

i3 brueckenschule@googlemail.com (nur Grundschule